Paessler Building Monitor erleichtert den Schritt
zum digitalen Gebäudemanagement

 

Von analoger Datenerfassung zur automatisierten Fernüberwachung

 

Nürnberg, Deutschland – 07.09.2021 – Die Paessler AG, ein führender Anbieter für Monitoring-Lösungen in komplexen IT- und IoTInfrastrukturen, startet mit einem neuen Softwareangebot für Facility Manager und Immobilieneigentümer in den Herbst: Paessler Building Monitor gibt einen 24/7 Überblick über den Zustand des Gebäudes mit Hilfe integrierter IoT-Geräte (Internet der Dinge) und informiert den Gebäudemanager automatisch über eventuellen Handlungsbedarf.

Dafür werden sämtliche erfasste Zustandsdaten - beispielsweise von Rauchmeldern, Gas- und Leckagedetektoren oder Messgeräten zur Erfassung der Luft- und Raumqualität - remote und rund um die Uhr übermittelt und in einem Dashboard übersichtlich dargestellt. Gleichzeitig wird nach Überschreiten von vorab festgelegten Schwellenwerten eine Benachrichtigung oder ein Alarm an die Verantwortlichen für das Gebäude versendet. Auf diese Weise werden Facility Manager und Eigentümer gleichermaßen bei der Schadensprävention wie bei der Aufdeckung von Einspar- und Optimierungspotenzialen unterstützt und Bestandsgebäude digitalisiert.

Paessler Building Monitor ist das erste marktspezifische Produkt, das Paessler neben der PRTG-Monitoring-Familie auf den Markt bringt. „Ein echter Meilenstein, nicht nur für uns, sondern auch für alle, die für das Thema Gebäudemanagement zuständig sind. Es ist der erste, aber entscheidende Schritt hin zur Digitalisierung von Bestandsgebäuden“ erklärt Helmut Binder, CEO der Paessler AG. „Durch die konsequente Datenerhebung trägt unsere Lösung entscheidend zur langfristigen Wertsteigerung von Gebäuden bei. Denn wer bei drohenden Schäden schnell reagiert und den Energiebedarf dauerhaft auf ein Minimum reduziert, macht seine Immobilie auch für die Zukunft attraktiv“. Paessler Building Monitor macht damit die Umsetzung eines nachhaltigen Gebäudemanagements besonders leicht.

 

Einfache Nutzung dank Software as a Service Modell

Praktisch für den Anwender: Paessler Building Monitor ist eine SaaS-Anwendung (Software as a Service) und wird damit vollständig von Paessler verwaltet und betrieben. Für die Implementierung der Fernüberwachung sind daher keinerlei Programmierkenntnisse nötig: durch einen intuitiv zu bedienenden Assistenten werden sämtliche IoT-Geräte des ausgestatteten Gebäudes mit Paessler Building Monitor verbunden. Ist die Lösung einmal eingeführt, sorgen vorkonfigurierte Schwellenwerte dafür, dass der zuständige Gebäudemanager jederzeit automatisch über den aktuellen – und möglicherweise kritischen - Zustand des Objekts informiert wird.

 

Vorteile auf einen Blick

  • Geringere Kosten und Ertragsausfälle durch frühzeitiges Aufdecken unerwarteter Schäden
  • Zeitersparnis durch digitale Datenerfassung bzw. Ablesen ohne Vor-Ort-Präsenz
  • Aufdecken von Energiesparpotenzialen
  • Einfacheres Einhalten staatlicher Anforderungen (Beispiel EED Energieeffizienz-Richtlinie)
  • Senkung der Betriebskosten – inklusive Versicherungsprämien

Doch nicht nur für den Endanwender ist Paessler Building Monitor interessant – auch Systemintegratoren, Netzwerkanbietern und Hardware-Reseller können von dem Neuzugang als Ergänzung zu ihrem bisherigen Lösungsportfolio profitieren.

 

Das Bildmaterial zur Presseinformation sowie weitere Screenshots und Grafiken finden Sie hier:
https://www.dropbox.com/sh/trwctzu17v3m6yz/AAAHqc9wJYw8eEz1pOadtnjDa?dl=0

Helmut Binder, CEO der Paessler AG

Helmut Binder, CEO der Paessler AG

 
Dashboard Paessler Building Monitor, © Paessler AG

Dashboard Paessler Building Monitor, © Paessler AG

Presse Kontakt

Paessler arbeitet weltweit mit mehreren Presseagenturen zusammen. Für Anfragen kontaktieren Sie bitte:

 


Paessler AG
[email protected]
T: +49 911 93775-0

DE/AT/CH: Sprengel & Partner
[email protected]
T: +49 2661 91260-0


 

This third party content uses Performance cookies. Change your Cookie Settings or

load anyways

*This will leave your Cookie Settings unchanged.