SMS group digitalisiert die Stahlproduktion mithilfe von Paessler PRTG

 

Über SMS group

  • 150 Jahre Kompetenz im Anlagenbau und Services für die Metallindustrie
  • Heute weltweit tätiger Hersteller von Anlagen zur Stahlherstellung und -verarbeitung, Trendsetter
    für die grüne Stahlindustrie
  • Wettbewerbsfähig dank hoher Digitalisierungsexpertise


Über X-Pact

Die bewährten Lösungen der Elektrik und Automation von der SMS group werden unter dem Namen X-Pact® zusammengefasst (Process, Automation, Control, Technology)

 

Die SMS group GmbH überwacht mit Paessler PRTG Enterprise Monitor die Automatisierungssysteme der metallurgischen Anlagen (Anlagen zur Stahlproduktion) während des Baus ebenso wie während der Testphase und der Inbetriebnahme, um Funktion und Zuverlässigkeit sicherzustellen und Schwachstellen zu identifizieren und beseitigen zu können. Damit gewährleistet die SMS group die hohe Qualität ihrer Produktionsstraßen.

 

Moderne Stahlproduktion funktioniert digital

Die SMS group liefert weltweit Produktionsanlagen für die Stahlindustrie. In Zeiten von Digitalisierung und Industrie 4.0 hat das nicht mehr viel mit archaischen Maschinen im „Rostiges-Eisen-und-Feuer-Look“ und Männern mit Helmen und Lederschürzen zu tun: Moderne Steuerungstechnik und HMI (Human Machine Interface) sind ebenso Teil der SMS-group-Produktionsanlagen wie Automatisierungssysteme mit entsprechenden Echtzeitnetzwerken. Frank Schweisfurth und das Team von Digital Engineering & Products & Systems Technology EA stehen bei der SMS group für die gesamte IT- und OT-Hard- und Software der Anlagen in der Verantwortung. Das reicht von relativ kleinen Anlagen mit lediglich zwei oder drei Computern, einer paar PLC und IOs bis hin zu Anlagen von bis zu hundert Bedienplätzen und einer Vielzahl von Steuerungs-komponenten. Von der ersten Planung bis zum Aufbau beim Kunden durchlaufen SMS-group-Produktionsanlagen einen präzise strukturierten Prozess aus Planung, Simulation, Tests und Implementierung. Während des gesamten Prozesses setzt Centers of Excellence Electrics/Automation auf PRTG als ein zentrales Überwachungs- und Kontrollwerkzeug.

Bevor eine SMS-group-Produktionsanlage beim Kunden gebaut wird, wird sie mithilfe einer 3D-Echtzeitsimulation auf Herz und Nieren getestet und optimiert. Das erfordert eine komplexe IT-Umgebung mit Servern, Datenbanken und Switches. In dieser Umgebung werden die Hard- und Softwarekomponenten der Produktionsanlagen überwacht. Dazu gehören von der SMS group eigens entwickelte X-Pact® Embedded Automatisierungssteuerungen mit VxWorks-basierten Echtzeitsystemen ebenso wie Steuerungskomponenten von anderen namhaften Lieferanten. Die eigens für die jeweiligen Produktgruppen entwickelten Applikationen zur Prozesssteuerung und -führung laufen in der Regel auf Windows-basierten Computern und werden ebenfalls mittels PRTG überwacht

sms-factory-12-half-width.jpg
 

“PRTG hat sich zu einem zentralen Bestandteil des gesamten Entstehungsprozesses unserer Anlagen entwickelt: von der Planung bis zur Abnahme durch den Kunden. Wir denken derzeit daran, unser Angebot auszuweiten und unsere Kunden auch nach der Implementierung beim Betrieb ihrer Anlagen zu unterstützen. Das könnte bedeuten, dass wir PRTG zum Teil des Gesamtpakets machen und dem Kunden eine entsprechende PRTG Lizenz verkaufen, es könnte aber auch sein, dass wir als Dienstleister PRTG einsetzen, um dem Kunden langfristig einen reibungslosen Betrieb seiner Anlage zu sichern, basierend auf definierten SLAs, die wir mit PRTG überwachen.”

Frank Schweisfurth, SMS group

 

Neben der Überwachung der klassischen IT-Komponenten setzt das Centers of Excellence Electrics/Automation PRTG auch zum Monitoring der Steuerungssysteme ein. „Wir überwachen mit PRTG sowohl die von uns entwickelten Steuerungen, die wir dazu eigens mit entsprechenden Schnittstellen versehen haben, als auch Steuerungen, die wir von weiteren namhaften Lieferanten zukaufen. Dabei helfen uns die in PRTG enthaltenen SNMP-, OPC-UA- und MQTT-Sensoren. Mit denen können wir unsere Profinet-Netzwerke einbinden und so beispielsweise deren Echtzeitfähigkeit überwachen. Über unsere RESTful API können wir darüber hinaus mit dem PRTG Rest Custom Sensor sehr einfach essenzielle Information zum Zustand ganzer Prozesse abfragen“, sagt Frank Schweisfurth.

Auf die Simulationsphase folgt die Integration der IT-Komponenten in die OT-Umgebungen, sprich die Steuerungen inklusive der ganzen IT-Komponenten werden mit den physischen Maschinen integriert. Natürlich muss auch während der Integration ständig getestet und überwacht werden. SMS group Centers of Excellence Electrics/Automation konnte dank PRTG schon wiederholt Störungen entdecken und so Probleme verhindern. Frank Schweisfurth erklärt: "Durch die Kombination von verschiedenen Software-Produkten in unseren Lösungen können Memory Leaks entstehen, die wir in der Vergangenheit mit hohem Aufwand identifizieren und beheben mussten. Dank PRTG können wir diese bereits frühzeitig in der Testphase effizient erkennen und beseitigen."

 


Nach erfolgreicher Testphase folgt die Implementierung der Anlage beim Kunden. Je nach Größe der Produktionsanlage kann diese Wochen oder auch Monate in Anspruch nehmen. Während der gesamten Aufbauphase wird laufend weiter optimiert und entwickelt. Dabei liegt die Verantwortung immer noch bei der SMS group und natürlich wird auch während dieser Phase kontinuierlich weitergetestet und überwacht. Garantiewerte müssen gegenüber dem Kunden gewährleistet werden, was natürlich eine lückenlose Überwachung und Dokumentation erfordert. Auch hier spielt PRTG eine zentrale Rolle und SMS group denkt bereits einen Schritt weiter: „PRTG hat sich zu einem zentralen Bestandteil des gesamten Entstehungsprozesses unserer Anlagen entwickelt: von der Planung bis zur Abnahme durch den Kunden. Wir denken derzeit daran, unser Angebot auszuweiten und unsere Kunden auch nach der Implementierung beim Betrieb ihrer Anlagen zu unterstützen. Das könnte bedeuten, dass wir PRTG zum Teil des Gesamtpakets machen und dem Kunden eine entsprechende PRTG Lizenz verkaufen, es könnte aber auch sein, dass wir als Dienstleister PRTG einsetzen, um dem Kunden langfristig einen reibungslosen Betrieb seiner Anlage zu sichern, basierend auf definierten SLAs, die wir mit PRTG überwachen“, so Frank Schweisfurth.

computer-graphics-12-half-width.png
 

PRTG als Monitoring-Lösung für IT und OT

 

Dass speziell PRTG als Monitoring-Lösung bei der SMS group eingesetzt wird, hat eine ganze Reihe von Gründen, wie Frank Schweisfurth erklärt:

„Das Monitoring unserer Anlagen ist bereits während der Planung von elementarer Bedeutung. Die zentrale Herausforderung ist dabei, sowohl IT als auch OT mit einer Lösung zu überwachen. Nur so sind wir in der Lage, übergreifende Zusammenhänge aufzudecken und komplexe Probleme zu verstehen und zu lösen. PRTG liefert uns alle Informationen, die wir aus der IT brauchen mit einer einzigen Lösung, und bietet darüber hinaus dank seiner OPC-UA- und MQTT-Sensoren auch noch tiefe Einblicke in unsere OT-Komponenten. Dazu kommen noch die REST-API-Features, die PRTG in beide Richtungen unterstützt. So können wir auch IT-OT-übergreifende Prozesse erfassen und überwachen.

Mit dem Maps-Feature können wir sämtliche Systeme und Prozesse schnell und einfach übersichtlich darstellen, sodass wir stets auf einen Blick den Überblick über die komplette Produktionsanlage haben. 

screenshot-productionnetwork-map-11-full-width.png

 

 

computer-heiko-13-one-third.png

Überhaupt ist die Schnelligkeit für uns ein wesentliches Argument für PRTG: Die Lösung ist einfach einzusetzen, sie liefert zahlreiche Standards out of the box und bietet dazu ausreichende Optionen für individuelle Erweiterungen und damit den idealen Kompromiss zwischen einer kommerziellen Lösung mit vielen vordefinierten Features und einem Open Source Framework, das sich individuell anpassen lässt. 

Ein weiterer entscheidender Vorteil ist die Lizenzierung von PRTG. Mit dem Upgrade von PRTG Network Monitor auf PRTG Enterprise Monitor haben wir eine enorme Flexibilität beim Einsatz von PRTG: Wir können jetzt für jedes Projekt, für jede Anlage einen eigenen PRTG Server aufsetzen und die lizenzierten Sensoren völlig frei über die einzelnen Instanzen verteilen. Für kleinere Anlagen reichen oft schon 500 PRTG Sensoren, für große können es auch schnell mal ein paar tausend Sensoren werden. All das können wir mit einer einzigen Lizenz abdecken, die sich noch dazu einfach und passend zu unserem jeweiligen Bedarf skalieren lässt.“

 

Auch interessant

DKV Mobility Live

DKV Mobility ist Europas Marktführer für Premiumservices rund um Unterwegsversorgung und Mobilität von Lkw- und Pkw-Flotten. PRTG Enterprise Monitor überwacht die IT-Infrastruktur.

Mehr lesen

Somnitec

Der Schweizer Cloud- und IT-Dienstleister Somnitec AG hat mithilfe der PRTG Experten von CORP-IT ein umfassendes Monitoring aufgesetzt, um seinen Kunden maximale Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Mehr lesen

LUMC

Das Leiden University Medical Centre (LUMC) ist das akademische Krankenhaus der Universität Leiden/Niederlande.

Mehr lesen

ppem logo blue

Wir sind gerne für Sie da!

Brauchen Sie mehr Informationen, eine Live-Demo von PRTG Enterprise Monitor oder ein formelles Angebot?
Kontaktieren Sie uns und wir werden Ihr individuelles Setup gemeinsam besprechen.

Kontakt