Information may be Out-of-Date

This page about deprecated software versions is shown for
reference purposes only. Information on this page is not
maintained and may no longer be valid.
 

Please find the latest manual for PRTG Network Monitor here:

www.paessler.com/manuals/prtg
 

Navigation: Inhalt   Index   Zurück   Weiter

Sensoren erstellen

Gehen Sie wie folgt vor, um einen neuen Sensor zu erstellen:

In der Browser-GUI:

·      Melden Sie sich bei Ihrem Konto an (siehe „Über die Browser-GUI anmelden).

·      Gehen Sie zur Kontostartseite und

·      wählen Sie aus der Menüleiste im oberen Abschnitt der Seite  aus oder

·      führen Sie den Mauszeiger über das „>“ des Servers, dem Sie den neuen Sensor hinzufügen wollen, und wählen Sie aus dem Popup-Menü Neuer Sensor aus.

In der Windows-GUI:

·      Starten Sie die Windows-GUI (siehe „Windows-GUI starten) und

·      wählen Sie aus der Menüleiste Hinzufügen|Neuer Sensor aus oder

·      klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Server, dem Sie den neuen Sensor hinzufügen wollen, und wählen Sie aus dem Popup-Menü Neuer Sensor aus.

Das Fenster Sensor-Auswahl öffnet sich.

·      Nun müssen Sie entscheiden, von welchem Typ der neue Sensor sein soll; klicken Sie dazu auf die entsprechende Option. Weitere Informationen zu verschiedenen Sensortypen finden Sie im Abschnitt „Sensortypen im Einzelnen.

·      Klicken Sie auf OK, um fortzufahren.

Das Fenster Sensor-Daten öffnet sich.

Anmerkung: Welche Optionen in diesem Fenster zur Verfügung stehen, hängt vom vorher gewählten Sensortyp ab. Weitere Informationen zu verschiedenen Sensortypen finden Sie im Abschnitt „Sensortypen im Einzelnen.

Die folgenden Parameter stehen bei jedem Sensortyp zur Verfügung:

·      Assoziierter Server: Wählen Sie mithilfe des Dropdown-Menüs den Server aus, dem Sie diesen Sensor hinzufügen wollen.

·      Name: Geben Sie den Namen des Sensors ein.

·      Kommentare: Geben Sie eine Beschreibung des Sensors ein (z.B. was er wann überwacht).

·      Status: Schalten Sie den Sensor mithilfe des Dropdown-Menüs auf

·      Aktiv oder

·      Pausiert (unterbricht die Überwachung).

·      Abhängigkeit: Mit dieser Funktion können Sie den Sensor so konfigurieren, dass er pausiert, wenn ein anderer Sensor den Status FEHLER meldet. Wählen Sie mithilfe des Dropdown-Menüs einen Sensor aus, von dem dieser Sensor abhängig ist. Wählen Sie hier nicht diesen Sensor aus, da dies zu einer zirkulären Abhängigkeit führt. Lassen Sie bei Verwendung dieser Funktion Vorsicht walten! Siehe „Abhängigkeiten verwalten.

·      Zeitplan: Mithilfe des Dropdown-Menüs können Sie einen der unter Mein Konto definierten Zeitpläne auswählen (siehe „Zeitpläne verwalten).

·      Intervall: Wählen Sie mithilfe des Dropdown-Menüs eines der zur Verfügung stehenden Intervalle aus.

·      Warnungsgrenze: Geben Sie die Reaktionszeit (in Sekunden) des Sensors an, d.h., wie viele Sekunden nach einem Ausfall eine Warnungsmeldung erfolgen soll. Wenn Sie unter Meldungen die Option Bei Warnung aktivieren, gilt die dort angegebene Reaktionszeit.

·      Timeout: Geben Sie die Zeit (in Sekunden) an, ab welcher der Sensor Abfrageversuche abbrechen und stattdessen eine Fehlermeldung senden soll.

·      Latenzen: „Latenzen“ werden verwendet, um Benachrichtigungen aufzuschieben, nachdem Warnungen oder Fehler aufgetreten sind. Latenzen können auf Gruppen, Server oder Sensor Ebene gesetzt werden. Latenzen können für Warnungen, Fehler oder Eskalationen individuell gesetzt werden (siehe auch: „Meldungen, Latenzen und Abhängigkeiten verwalten). Wählen Sie „Einstellungen der Gruppe verwenden“ um die Gruppeneinstellungen zu übernehmen, oder weisen Sie dem neuen Sensor eigene Einstellungen zu.

·      Meldungen: Meldungen werden verschickt, wenn Warnungen oder Fehler aufgetreten sind. Meldungen können für Gruppen, Server und Sensoren gesetzt werden. . Wählen Sie „Einstellungen der Gruppe verwenden“ um die Gruppeneinstellungen zu übernehmen, oder weisen Sie dem neuen Sensor eigene Einstellungen zu.

Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf OK, um den Sensor zu speichern.

Navigation: Inhalt   Index   Zurück   Weiter

Feedback / Questions
Copyright © 1998 - 2017 Paessler AG